Gestalten und basteln für Ostern – Barocke Ostereier

Ostern ist Frühlingszeit und deshalb sind Pastelltöne die Farben der Saison. Dass Ostereier aber auch in kräftigen Farben für edle Akzente in der Osterdeko sorgen können, zeigt unser Oster-Basteltipp „Barocke Ostereier“.

Ostereier gestalten

Der Barock steht für Opulenz und Prunk. Deshalb darf es auch bei der Osterei-Gestaltung ruhig etwas üppiger und pompöser zugehen. Dafür wird ein einfarbig bemaltes Osterei mit Ornamenten aus Borte, wie Brokatborte, Häkelborte, Lurexborte, Paillettenborte und Posamentenborte, Kordel, wie Kordelband, Deko- und Satinkordel, Samtband, Soutache oder Zackenlitze verziert.

Barockes Osterei – so wird es gemacht

Ostereier aus Styropor oder Watte in verschiedenen Größen auf Holzspieße stecken und vollflächig mit Acrylfarbe bemalen und trocknen lassen. Als Farben bieten sich Türkis, Petrol, Dunkelgrün, Bordeaux, Dunkelrot, Violett, Marine, Schwarz, Gold und Silber an, die in Kombination mit Kordel oder Borte für eine prunkvolle Optik sorgen. Aber auch die klassischen Frühlings-Pastellfarben können für barocke Ostereier verwendet werden, schließlich sind auch Schlosssäle in Hellblau, Mint, Rosa und Creme getaucht.

Bei den Befestigungsmethoden hat jede Möglichkeit ihre Vor- und Nachteile. Bei der Verwendung von Bastelleim müssen die Verzierungen bis zur Trocknung eventuell mit einem Gummiring fixiert werden, weshalb die Dekoration in mehreren Schritten erfolgen muss. Einfacher geht es mit einem speziellen Styropor- und Bastelfolienkleber, bei dem Sie Kleber in der gewünschten Form auf das Osterei und auf die Rückseite der Borte oder Kordel auftragen, gut zehn Minuten ablüften lassen und dann Kordel oder Borte durch kurzes festes Andrücken auf der vorbereiteten Klebefläche befestigen. Zum Kleben mit Heißkleber muss eine Niedrigtemperatur-Heißklebepistole genutzt werden. Der Heißkleber wird möglichst dünn auf das Osterei aufgebracht und die Borte oder Kordel sofort daraufgelegt. Für eine Befestigung ohne Klebstoff sind Stecknadeln die richtige Wahl.

Als Aufhänger eignen sich entweder Styropor-Aufhänger, die Sie, bevor Sie mit der Ostereier-Gestaltung beginnen, befestigen oder eine aus mehreren, unterschiedlich großen Schlaufen bestehende, festgesteckte oder festgeklebte Aufhängeschlinge aus Satinband.

Gestaltungsvarianten für das Basteln von Ostereiern im Barockstil

Einfache barocke Ostereier

Mit breiten Borten oder Kordeln lassen sich im Nu einfache barocke Ostereier gestalten. Dafür werden diese einmal so um das Osterei gelegt, dass das umlaufende Band das Osterei in zwei gleich große Hälften teilt und sich die Enden leicht überlappen. Je nach Größe des Ostereis wird nur noch ein Aufhänger benötigt. Bei großen Ostereiern war das der erste Schritt. Denn nun kann ein zweites oder drittes Band um das Osterei gelegt werden, sodass vier oder sechs gleich große Teile entstehen. Alternativ kann eine Kordel oder Borte um die dickste Stelle des Ostereis befestigt werden.

Aufwendige barocke Ostereier

Wenn Sie Ihre barocken Ostereier zusätzlich mit einem, zwei oder drei Heiligenbildchen, Glanzbildern, Samtbordüre, Spitze, wie Klöppelspitze, Wäschespitze oder Ätzspitze, glänzender Bastelfolie, Servietten mit Ostermotiven, wie Osterhasen oder Küken, oder Scherenschnitt verzieren wollen, müssen diese vor Borte oder Kordel aufgeklebt werden. Danach werden die einzelnen Motive mit Kordel oder Borte kreisförmig oder oval eingerahmt und kann das Osterei mit einem umlaufenden Band geteilt oder die Motive mit Schnörkeln verbunden werden.

Schnörkel über Schnörkel

Um barocke Ostereier mit Schnörkeln zu gestalten, sollten Sie zu Kordeln mit kleinem Durchmesser greifen, denn diese lassen sich gut in filigrane Bögen und Kringel legen. Einen besonders schönen Effekt erzielen Sie, wenn Sie viele kleine Schnörkelmotive unregelmäßig über die gesamte Fläche verteilen. Das wirkt schon allein sehr schön und kann noch zu Blütenranken ausgebaut werden. Dazu einfach an die Schnörkel Röschen, Paillettenblüten aus Paillette, Perle und Stecknadel befestigen, Blumen-Schmucksteine oder blütenförmige Glasperlen kleben. Für noch mehr Prunk und Glanz am Osterei im Barockstil sorgen Glitter, Pailletten und Perlen aller Art.

Viel Spaß beim Nacharbeiten.

Weitere Bastelideen für Ostern