So kehrt wieder Ordnung in Ihr Zuhause ein

Wer kennt das nicht? Überstunden, kleine Kinder, ein Krankheits- oder Pflegefall in der Familie und andere unvorhersehbare Situationen nehmen so viel Zeit und Kraft in Anspruch, dass anderes, vor allem im Haushalt, liegen bleibt. Daneben sind es so rein menschliche Züge, wie Nachlässigkeit, fehlende Lust, besser bekannt als innerer Schweinehund, Arbeitsscheu, schlechte Laune, lieber die Sonne genießen oder mit Freunden um die Häuser ziehen wollen, die dafür sorgen, dass sich mit der Zeit ein wahres Durcheinander in der Wohnung ansammelt. Und mit jedem Tag, der verstreicht, wird es schlimmer. Denn im Laufe der Zeit häufen sich einfach etliche lieb gewonnene, brauchbare, unbrauchbare, überflüssige und überflüssig gewordene Ding an. Der notwendige Arbeitsaufwand, um wieder Ordnung zu schaffen und wieder Herr über die eigene Ordnung zu sein, wird größer und nicht allzu oft ist das abschreckend genug, dass das Chaos erst gar nicht angegangen, sondern stur ignoriert wird. Sie können nicht davor wegrennen, Sie können sich nur der Aufgabe, der Herausforderung, stellen. Egal, aus welchem Grund oder Gründen auch immer es dazu kam, absolut niemand muss sich dafür schämen, soll dafür verteufelt, beschimpft oder verspottet werden, denn es geht vielen Menschen so oder so ähnlich und allen kann geholfen werden. Beglückwünschen Sie sich selbst, Sie haben nämlich den ersten und schwersten Schritt gewagt, Sie haben nach einer Lösung, nach einem Weg aus der Unordnung, gesucht und wollen das Aufräumen mit allem, was dazu gehört, nicht mehr länger hinausschieben. Sie müssen nur noch beginnen und diesen einen Kraftakt bewältigen. Dabei viel Erfolg.

Was ist Ordnung?

Ordnung bedeutet, dass jeder Gegenstand einen festen Platz entsprechend seiner Größe und Funktion in der Wohnung hat, was das Auffinden erleichtert und Suchen erspart. In einem ordentlichen Zuhause weiß jeder Bewohner, wo was zu finden ist und räumt nach Benutzung alles wieder an seinen Platz. Man hat über seine Besitztümer einen Überblick. Ordnung gibt zudem Sicherheit und schafft ein sauberes Umfeld.

Aufgeräumt und geordnet

Vor dem Aufräumen: Bestandsaufnahme

Als Erstes gilt es, sich einen Überblick zu verschaffen und genau hinzusehen. Was muss gemacht werden? Was stört? Was verursacht die größte Unordnung? Herrscht nur in einem Raum ein völliges Durcheinander oder zieht sich die Unordnung durch die ganze Wohnung beziehungsweise das gesamte Haus? Gibt es vielleicht einen bestimmten Verursacher?

Meistens hilft es, alles genau zu notieren und aufzulisten und beim Aufräumen und Ordnen Erledigtes abzuhaken. So sehen Sie nicht nur an der neu geschaffenen Ordnung den Fortschritt, sondern können auch im Vorfeld alle anfallenden Arbeiten besser planen, nach Wichtigkeit ordnen und organisieren. Darüber hinaus setzen Sie sich so mit Ihrer Situation eingehend auseinander und können kritisch beurteilen, wie es dazu kam und was Sie in Zukunft anders machen können, aber bitte, ohne dabei in Selbstmitleid zu versinken oder sich selbst mit Vorwürfen zu belasten. Ein weiterer positiver Nebeneffekt einer To-do-Liste, Sie vergessen keinen Arbeitsschritt, da jeder zuvor sorgfältig vermerkt wurde. Natürlich kann so eine ganz schön lange Aufgabenliste entstehen, aber lassen Sie sich nicht abschrecken und entmutigen, Sie sind jetzt schon so weit gekommen und Sie werden sehen, sobald Sie die ersten Aufgaben als erledigt markieren können, wird es Ihnen besser gehen, Sie werden sich erleichtert fühlen, da sich die ersten Erfolge eingestellt haben und die lange, das Gemüt belastende Unordnung in geordnete Bahnen gelenkt wird. Und die nächsten Aufgaben gehen bestimmt genauso gut von der Hand wie die ersten.

Zur Bestandsaufnahme gehört auch ein prüfender Blick auf Ihren Stauraum hinsichtlich Ihrer Möglichkeiten und Ihrem Platzangebot. Denn eventuell müssen Sie sich mit funktionaleren beziehungsweise multifunktionalen Möbeln, Regalen oder anderen Aufbewahrungsmöglichkeiten, wie Boxen, Kisten oder Körben, ausstatten, damit sich die ersehnte Ordnung einstellen kann.

Lesetipps
Ausgewählte Angebote von Rheinberg Buch
Magic Cleaning - Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert
Magic Cleaning
Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert
von Marie Kondo
aus dem Japanischen von Monika Lubitz
Die professionelle Aufräum- und Ordnungsberaterin Marie Kondo liefert mit ihrem Bestseller einfache und wenige Grundsätze, mit denen Sie sehr effektiv aufräumen. Die in Japan als „KonMari“ bekannte Methode nimmt das alltägliche Chaos in Angriff und vereinfacht damit das Leben. „Magic Cleaning“ sorgt aber nicht nur für aufgeräumte Wohnungen, sondern wirkt sich auch positiv auf unser Denken und unsere Persönlichkeit aus. Denn durch eine aufgeräumte Wohnung werden wir selbstbewusster, zufriedener und ausgeglichener.
224 Seiten, Rowohlt Taschenbuch
9,99 Euro
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zum Shop
Magic Cleaning 2 - Wie Wohnung und Seele aufgeräumt bleiben
Magic Cleaning 2
Wie Wohnung und Seele aufgeräumt bleiben
von Marie Kondo
Die Fortsetzung des Bestsellers „Magic Cleaning – Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert“ zeigt, wie Wohnung und Seele dauerhaft aufgeräumt bleiben. Zahlreiche Beispiele in Wort und Bild zeigen, wie in allen Bereichen der Wohnung Ordnung gehalten werden kann. Daneben gibt die Aufräumexpertin Marie Kondo Hilfestellung bei Rückfällen und Motivationshilfe für nachlässige Familienmitglieder.
240 Seiten, Rowohlt Taschenbuch
9,99 Euro
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zum Shop

weiter

  1. So kehrt wieder Ordnung in Ihr Zuhause ein
  2. Aufräumen, aber warum? – Keine Aufräumaktion ohne Ziel!
  3. Startklar für die Aufräumaktion
  4. Entrümpeln, aufräumen, ordnen – der Drei-Schritte-Plan für mehr Ordnung
  5. Jetzt wird aufgeräumt – aber wo beginnen?
  6. Ordnung halten – Aufräumen als Routineaufgabe
  1. Problemzone Kleiderschrank – aufräumen für mehr Übersicht
  2. Den Kleiderschrank aufräumen Schritt für Schritt
  3. Jetzt steht der Kleiderschrank im Mittelpunkt
  4. Startbereit für die Kleider-Ordnung im Kleiderschrank?
  5. Kleidung nach der 4-Korb-Methode aussortieren
  6. Tipps & Tricks für die 4-Korb-Methode
  7. Jetzt kommt Ordnung in den Kleiderschrank

Bücher zum Thema