Problemzone Kleiderschrank – aufräumen für mehr Übersicht

Jeder hat so seine Problemzone, mit der man nicht zufrieden ist und die man am liebsten verstecken würde. Im aufgeräumten Haushalt ist diese Problemzone der Kleiderschrank. Denn oftmals versinkt der Kleiderschrank in einem Meer aus Kleidung. Hier etwas Passendes zum Anziehen zu finden, wird zur Herausforderung, wenn nicht gar zum zeitraubenden Unterfangen. Schluss mit dem Suchen! Von nun an wird gefunden und zwar beim ersten Griff und genau das, was man anziehen will.

Zum Aufräumen bereit

Der aufgeräumte Kleiderschrank

Wie schön wäre es also, endlich Ordnung im Kleiderschrank zu haben und sich bei dieser Gelegenheit gleich der belastenden Kleiderschrankleichen zu entledigen. Denn in einem aufgeräumten Kleiderschrank haben Sie Ihre Garderobe im Überblick, wissen, wo was liegt beziehungsweise hängt und vor allem, welche Kleidungsstücke Sie überhaupt besitzen und das Beste, es befinden sich nur Stücke in der richtigen Größe im Schrank, die Sie gern tragen. Dieser Zustand muss kein Traum bleiben, sondern kann mit einer Aufräumaktion selbst hergestellt werden.

Über die Jahre sammelt sich nämlich einfach viel Kleidung an, die aus den verschiedensten Gründen nicht mehr getragen wird und nur Stauraum wegnimmt. Das belastet und lässt keinen Raum für Neues. Ab und an ist dann eine große Aufräumaktion notwendig und wichtig. Aber diese sollte die Ausnahme bleiben, da eine große Aufräumaktion viel Zeit in Anspruch nimmt. Wer hingegen regelmäßig aufräumt und seinen Kleiderschrank in kurzen Intervallen ausmistet, lässt Unordnung erst gar nicht aufkommen.

Kleiderschrank aufräumen – wann wird es Zeit dafür?

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Ordnung im Kleiderschrank zu schaffen. Denn ein aufgeräumter Kleiderschrank bringt auch Ruhe in Ihr Leben, und sei es einfach nur, dass Sie sich nicht jedes Mal darüber ärgern, wenn Sie in den Kleiderschrank schauen, Sie dank des Durcheinanders im Kleiderschrank Ihre Kleidung vor dem Tragen erneut bügeln müssen, was für eine Belastung, oder dass Sie nichts finden, wenn es wieder einmal schnell gehen soll. Und schon gibt es einen Stressfaktor weniger in Ihrem Leben, der Sie mit zusätzlicher Arbeit belastet, womit Sie den Tag ruhiger und entspannter begehen können.

Aber anders als andere Schränke muss ein Kleiderschrank regelmäßig neu geordnet werden. Denn im aufgeräumten Kleiderschrank sind immer nur die Teile der Saison griffbereit und die anderen sind eingelagert oder in unzugänglicheren Kleiderschrankbereichen verstaut. Konkret heißt das, nachdem Sie sich einmal viel Zeit genommen haben und Ihre Garderobe durchgegangen sind, müssen Sie sich rechtzeitig zum Saisonwechsel nur noch ein paar Stunden Zeit nehmen und Ihren Kleiderschrank für die neue Saison umräumen. Mit der Übung fällt es Ihnen außerdem leichter, Ihre Kleidung auszusortieren und Ordnung stellt sich schneller im Kleiderschrank ein.

Lesetipp
Ausgewähltes Angebot von www.rheinberg-buch.de
Minimalismus im Kleiderschrank
Minimalismus im Kleiderschrank
Entrümpeln und den eigenen Stil finden
von Pia Mester
E-Book-Ratgeber für alle, die ihren Kleiderschrank richtig entrümpeln und gleichzeitig ihren Stil finden wollen, um endlich nur noch Lieblingsstücke im Kleiderschrank hängen und liegen zu haben. Abgerundet wird der kompakte Kleiderschrank-Aufräum-Guide mit praxisnahen Tipps, um den Kleiderschrank dauerhaft übersichtlich und ordentlich zu belassen und Fehlkäufe zu vermeiden.
33 Seiten, E-Book, Book Rix
2,99 Euro
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zum Shop

Mehr Bücher zum Thema

weiter

  1. Problemzone Kleiderschrank – aufräumen für mehr Übersicht
  2. Den Kleiderschrank aufräumen Schritt für Schritt
  3. Jetzt steht der Kleiderschrank im Mittelpunkt
  4. Startbereit für die Kleider-Ordnung im Kleiderschrank?
  5. Kleidung nach der 4-Korb-Methode aussortieren
  6. Tipps & Tricks für die 4-Korb-Methode
  7. Jetzt kommt Ordnung in den Kleiderschrank