Gestalten und basteln für Ostern – Paillettenei

Ostereier sind einfach zu schön, als dass man nicht jedes Jahr ein paar neue Ostereikreationen für die Osterdeko bastelt. Pailletteneier sind eine tolle Möglichkeit, etwas Glanz und Glamour zum österlichen Pastell beizusteuern. Ostereier mit Pailletten zu gestalten, ist nicht schwer und mit etwas Geduld lassen sich nicht nur einfarbige Pailletteneier zaubern, sondern auch Muster und Motive mit Pailletten, Perlen und Schmucksteinen legen.

Pailletten

Mit den kleinen, meist runden, flachen beziehungsweise gewölbten, facettierten Metall- oder Kunststoffplättchen in metallischen Farben, die im Licht und aus verschiedenen Richtungen betrachtet glitzernd und glänzend schimmern, lassen sich nicht nur Kleidung und Accessoires verzieren, sondern auch Styroporeier für die Osterdekoration. Holo-Pailletten irisieren im Licht sogar in mehreren Farben, es gibt also unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Einkaufsliste Paillettenei

Material für Pailletteneier

Um ein Paillettenei zu gestalten, sind nur wenige Materialien erforderlich. Die Grundform bildet ein Styroporei, das in verschiedenen Größen einzeln oder in größeren Packungen erhältlich ist. Außerdem werden Pailletten in einer oder mehreren Farben sowie Stecknadeln oder Pailletten-Nadeln in 10 bis 18 Millimeter Länge benötigt, daneben zum Aufhängen oder Aufspießen Schaschlikspieße, Styropor-Aufhänger, Schleifenbänder und Satinbänder in unterschiedlichen Breiten.

Shoppingtipps
Ausgewählte Angebote von Creativ Discount
Ostereirohling aus Styropor
Styroporeier in Weiß in verschiedenen Größen, einzeln und in Großpackungen

Stecknadeln fürs Paillettenbasteln
Stecknadeln in verschiedenen Längen und Farben zum Gestalten von Pailletten-Eiern

Basteltipp von Elva4Home: Mit Rocailleperlen und Schmucksteinen lassen sich Ostereier mit Pailletten ganz einfach aufpeppen.

Pailletteneier – so wird es gemacht

Beginnen Sie an der spitzen oder runden Seite, das Styroporei zu verzieren. Dazu die Paillette auf das Styroporei legen und mit einer Stecknadel feststecken.

Tipp von Elva4Home: Mit einem Fingerhut lässt sich das Feststecken erleichtern.

Die weiteren Pailletten leicht überlappend in Runden um die zuvor festgesteckten Pailletten anordnen, sodass kein Styropor mehr sichtbar ist und ein einfarbiges Paillettenei entsteht.

Gestaltungsvarianten für Pailletteneier

  1. Pailletten in zwei oder mehr harmonierenden Farben abwechselnd aufstecken.
  2. Styroporei bis zur Hälfte in einer Farbe und das übrige Osterei in einer zweiten Farbe gestalten.
  3. Pailletten in zwei oder mehr Farben in einfarbigen ringsum laufenden Längs-, Diagonal- oder Querstreifen aufstecken.
  4. Styroporei längs und nach Belieben auch quer mit einer Paillettenreihe in Bereiche teilen und die Flächen mit Pailletten in einer anderen Farbe füllen, gern auch verschiedenfarbig.
  5. Styroporei mit mehrreihigem und -farbigem Zackenmuster verzieren.
  6. Mehrere bunte Paillettenblüten aus sechs Pailletten um eine andersfarbige mittige Paillette auf dem Ei verteilen.
  7. Bei einfarbigen Pailletteneiern einzelne, im Muster oder alle Pailletten mit einer farblich passenden oder sich abhebenden Rocailles-Perle feststecken, dafür die Perle zuerst auf die Stecknadel schieben.
  8. Schmucksteine mit Schmucksteinkleber in Form von Blüten, Tropfen, Schnörkeln oder anderen Ornamenten auf den Osterei-Rohling kleben und die umgebenden Flächen mit Pailletten ausfüllen.
  9. Frühlingshafte und österliche Figuren sowie geometrische Formen, wie Eier, Osterhasen, Küken, Quadrate oder Kreise, auf das Osterei stecken.
  10. Styroporeier mit einzelnen Buchstaben, Initialen oder Zahlen aus Pailletten verzieren, diese als Platz- oder Tischkarten für die Ostertafel nutzen oder damit eine Osterbotschaft oder einen Ostergruß aus mehreren Ostereiern als Fensterschmuck oder am Osterstrauß aufhängen beziehungsweise in eine Dekoschale oder als Geschenk in ein Osternest legen.

Basteltipps von Elva4Home: Damit einzelne Figuren besser zur Geltung kommen, können Sie das Styroporei auch mit Seidenpapier und Styroporkleber bekleben und nach dem Trocknen das Osterei nur mit der Verzierung versehen. Wenn Sie das Styroporei lieber mit Acrylfarbe bemalen wollen, sollten Sie zuvor eine Styroporgrundierung aufsprayen.

Dekorieren mit Pailletteneiern

Pailletteneier sind ein vielseitig einsetzbarer Osterschmuck. So lassen sich komplett in Pailletten gehüllte Ostereier auf den Osterteller oder in Deko-Osternester legen, in Eierbecher stellen oder in den Osterkranz integrieren.

Pailletteneier sind zudem eine Bereicherung für den Osterstrauß. Dafür in der Mitte der runden Seite des Styroporeis vor den Pailletten einen Styropor-Aufhänger eindrehen. Zum Aufhängen kann ein schmales Dekoband, wie Satinband, Geschenkband oder Kordel, in einer passenden Farbe verwendet werden. Als Aufhänge-Alternative kann Satinband mehrmals um den Handrücken gewickelt, von der Hand genommen und so mittig verknotet werden, dass eine Schleife mit mehreren Schlaufen entsteht. Mit einem Schaschlikspieß ein Loch in die runde Seite des Eis stechen, Schmucksteinkleber in das Loch geben und mit dem Holzspieß den Knoten in das Loch schieben. Trocknen lassen und danach das Styroporei mit Pailetten verzieren.

Für Blumenstecker für Topfpflanzen im Fenster oder für Ostermitbringsel wird an der runden Seite des Styroporeis mit einem Schaschlikspieß ein Loch vorbereitet. Nachdem das Paillettenei fertig gestaltet ist, wird der Holzspieß mit Styroporkleber befestigt und mit einer kunstvoll gebundenen Schleife oder einer Biedermeiermanschette verziert.

Weitere Bastelideen für Ostern