Die Welt der Nähmaschinen

sewing-machine-1375795_640

Nähen ist eine der ältesten Handarbeitstechniken überhaupt, wozu jahrhundertelang aus Gräten, spitzen Knochen und Horn gefertigte Nadeln dienten. Erst im 14. Jahrhundert kamen die ersten Nadeln aus Metall auf. Zu allen Zeiten galt Nähen als hohe Kunst und genossen Schneider ein hohes gesellschaftliches Ansehen, da die Anfertigung eines Kleides viele Stunden konzentrierten und exakten Nähens erforderte. Im 19. Jahrhundert wurden dann die ersten Nähmaschinen entwickelt. Nähmaschinen waren eine Revolution und machten das Nähen komfortabler und effektiver. Mit der Zeit zog die Nähmaschine auch in private Haushalte ein und ermöglichte es, sich Kleidung und Wäsche preiswert selbst anzufertigen. Ungeachtet der Tatsache, dass Textilien immer günstiger wurden, erfreut sich das Nähen mit der Nähmaschine nach wie vor einer ungebrochenen Beliebtheit, um sich individuelle Modewünsche zu erfüllen und für Heim und Garten kreativ tätig zu sein. Denn Nähen macht Spaß und dazu tragen auch die modernen Nähmaschinen bei, die mit einer Vielzahl von Nähprogrammen aufwarten und so der Kreativität viel Spielraum lassen. Die Nähmaschinenvielfalt bietet für jeden Anwender, egal, ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, eine passende Maschine. Hinzu kommen Spezialnähmaschinen für die verschiedensten Anwendungsbereiche im Haushalt, in der Schneiderei und Industrie, für Raumausstatter und Schuhmacher, sodass keine Wünsche offenbleiben.