Vertikal gärtnern – Grün ans Haus geholt

Grund und Boden sind überall ein wertvolles Gut. Den zur Verfügung stehenden Raum optimal zu nutzen und neue Dimensionen für Pflanzen zu erobern, das verspricht der neue Trend des Urban Gardenings, die vertikalen Gärten. So klettern Blumen und Kräuter auf (Blumen-)Treppen der Sonne entgegen. Erdbeer- oder Kräutertöpfe bieten mit ihren etagenförmig angeordneten Pflanztaschen, die übereinandergestapelt noch besser den verfügbaren (Luft-)Raum als Pflanzfläche erschließen, mehreren Pflanzen auf kleinstem Raum Platz. Auf diese Weise können Pflanzen Gartenecken, Balkone und andere Winkel auf Terrasse und Hof verschönern.

Pflanzen auf Treppe und an Wand

Darüber hinaus wird die Natur nicht mehr als befremdlich empfunden, sondern in die moderne Architektur eingebunden. So finden Insekten und Vögel neue Zufluchtsstätten und Nistplätze und können für diese Nützlinge dank klug ausgewählter Pflanzen auch noch Futterquellen zur Verfügung gestellt werden. Vor allem in Städten kehrt so die Natur zurück. Auf spektakuläre Weise ändert sich mit der Eroberung der Vertikalen die Sicht auf die Pflanzen, wenn diese bis auf Augenhöhe und darüber hinaus gedeihen.

Shoppingtipps
Ausgewähltes Angebot von ZEITZONE: Küche, Tisch, Deko & Accessoires Ausgewähltes Angebot von LUXUS-INSEKTENHOTELS – für Deine Natur
Nistkästen bieten Brutplatz und Unterschlupf zwischen Kletterpflanzen
Vogelhaus für Zaunkönig
Nistkasten aus Holz mit wetterfestem Dach aus Blech, Frontklappe zum Reinigen, Einflugloch und Nistkastengröße auf Zaunkönige abgestimmt, ruhige, vor Sonne und Regen geschützte Lage mit freiem Einflug auswählen, Befestigungslatte circa 25 Zentimeter lang
BxHxT circa 11 x 17 x 13 Zentimeter
9,95 Euro
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zum Shop
Schmetterlingshaus als Bereicherung vertikaler Gärten
Schmetterlingshaus „Sonnenfalter“
aus überwiegend Kiefernholz gefertigt, in Sonnengelb, mit kleinen Holzschmetterlingen und Holzblumen verziert, sechs Einflugöffnungen, eine seitliche Klappe zum lockeren Befüllen des Schmetterlingshauses mit Zweigen und Ästen, für verschiedene Falter und Schmetterlinge, wie Tagpfauenauge, Admiral, Apollofalter, Distelfalter oder Zitronenfalter, als Unterschlupf und geschützter Ort zum Überwintern, kann mit einem Nagel durch das vorgefertigte Loch in der Rückwand befestigt werden, lockt besonders inmitten eines vertikalen Gartens viele nützliche Insekten an
BxHxT 23 x 29 x 14 Zemtimeter
29,90 Euro
inkl. MwSt., inkl. Versandkosten
Zum Shop

Beim modernen Vertical Gardening werden Wände als Pflanzfläche nutzbar gemacht und vollständig begrünt. Aber auch die klassische Variante, dass Kletterpflanzen die Wand kletternd, rankend oder windend erklimmen und so die Vertikale nach und nach erobern, kommt nicht aus der Mode.

zurück                                                                                                                                           weiter

  1. Wohnen und gestalten mit Hängepflanzen und Kletterpflanzen
  2. Von Töpfen, Kletterhilfen und den passenden Pflanzen
  3. Vertikal gärtnern – Grün ans Haus geholt
  4. Vertical Gardening im Freien – Außenwände begrünen mit Töpfen und Co.
  5. Wie Kletterpflanzen die Welt erobern
  6. Kletterpflanzen für jede Himmelsrichtung und jeden Standort
  7. Kletterhilfen für Kletterpflanzen – hier darf geklettert, gerankt und geschlungen werden
  8. Kletterpflanzen richtig pflanzen, schneiden und pflegen Teil 1
  9. Kletterpflanzen richtig pflanzen, schneiden und pflegen Teil 2
  10. Kletterpflanzen – für (mehr als nur) grüne Wände

Schlagwörter: begrünte Wand, Begrünung, Fassade bepflanzen, Fassadenbegrünung, Green Walls, Pflanzenwände, Vertical Gardens, Vertikalbegrünung, vertikaler Garten, vertikales Gärtnern, Wandbegrünung, Wandbepflanzung, Wände begrünen